Sie sind hier: Schlesien / Wanda Bibrowicz / Grätz
Wanda in Nationaltracht

Kindheit und Jugend in Grätz

Die Künstlerin Wanda Bibrowicz wurde am 3. Juni 1878 in Grätz als zweites Kind einer gut situierten polnischen Familie geboren. Vater, Stanislaw Bibrowicz, war Brauereibesitzer und Landeigentümer in Grodzisk Wielkopolski, die Mutter, Maria Bibrowicz geb. Tadrzyñska, entstammte dem polnischen Landadel. Die Familie war geschätzt und geachtet. Wanda Bibrowicz hatte drei Geschwister, die ältere Schwester Jadwiga, die jüngere Helena und den Bruder Waclaw. Die Eltern erzogen ihre Kinder im Geist des Patriotismus und gewährten ihnen gleichzeitig eine ausgezeichnete Bildung

Aus den Familienquellen ist bekannt, dass die Mutter häufig die positiven Eigenschaften ihrer Kinder hervorhob. Wanda sah sie als ein außerordentliches und viele Tugenden aufweisendes Kind. Wanda Bibrowicz zeigte seit ihrer Kindheit künstlerische Fähigkeiten und bereits als junges Mädchen ein ausgeprägtes Interesse für die Webkunst. In ihrem Elternhaus lernte sie die katholische Weltanschauung. In ihrer Welt- und Menschensicht zeigte sie Selbständigkeit wie auch persönlichen Stolz.

Ewa Maria Poradowska-Werszler